Über uns

Ziele | Organisation | Menschen
agsdi-target

Wir sind Menschen aus der Bielefelder Stadtverwaltung, aus der Zivilgesellschaft, aus Unternehmen und aus Forschungseinrichtungen, die gemeinsam daran arbeiten das KlimaTriebwerk in Bielefeld aufzubauen.

Im KlimaTriebwerk Bielefeld machen wir es uns zur Aufgabe,

  1. 
Menschen für den Klimaschutz zusammenzubringen,
  2. 
Engagement für den Klimaschutz anzustiften,
  3. 
Ehrenamtliche im Klimaschutz zu unterstützen und
  4. 
den Engagierten eine Öffentlichkeit zu bieten.

Ziele

agsdi-people

Menschen für den Klimaschutz zusammenbringen

Wir wissen, es gibt in allen gesellschaftlichen Bereichen Menschen, die sich für den Klimaschutz engagieren wollen: Mit Zeit, Geld, Knowhow, Räumen oder anderem. Sie finden aber oft nicht zueinander. Im KlimaTriebwerk wollen wir diese Akteure aus Bielefeld zusammenbringen. Wir wollen zum gegenseitigen Verständnis beitragen und dazu, dass sich Menschen und Gruppen für die Perspektiven anderer öffnen. Das KlimaTriebwerk will Engagierte vernetzen sowie Kooperationen und neue Allianzen im Klimaschutz auf Augenhöhe unterstützen. Damit im Klimaschutz ein gutes Klima herrscht – und damit mehr Klimaschutz möglich wird.

agsdi-hand-leaf

Engagement für den Klimaschutz anregen

Wir haben erfahren, wie weit Projekte kommen können, wenn Gruppen ihren eigenen Motivationen folgen und ihre Projekte eigenverantwortlich umsetzen können. Im KlimaTriebwerk wollen wir daher Menschen dazu anregen, eigene Projektideen für den Klimaschutz zu entwickeln und diese gemeinsam mit anderen umzusetzen.

agsdi-ribbon

Ehrenamtliche im Klimaschutz unterstützen

Impulse für den Klimaschutz kommen vielfach aus der Stadtgesellschaft: Von Initiativen, Vereinen, Unternehmen, Stiftungen, Künstler*innen, … Gerade ehrenamtliche Projekte geraten aber schnell an ihre Grenzen. Im KlimaTriebwerk wollen wir freiwilliges Engagement für den Klimaschutz unterstützen, damit es schneller mehr Strahlkraft erreicht. Ehrenamtsförderung ist Klimaschutzförderung.

Wie kann das aussehen?

  • In neuen Projekten braucht es manchmal viel Zeit, bis klar ist, wohin die Reise gehen soll. Das KlimaTriebwerk kann Orientierung und Starthilfe geben.
  • Ehrenamtliche Gruppen brauchen oft Zugänge zu Politik und Verwaltung, kennen oder haben sie aber noch nicht. Das KlimaTriebwerk kann vermitteln und bei Konflikten auf neutraler Ebene ausgleichen.
  • Auch ehrenamtliche Gruppen müssen professionell agieren, wenn sie Wirkung erzielen wollen. Das KlimaTriebwerk kann helfen, Experten zu finden oder Qualifizierungsangebote vermitteln.
  • Alle Projektgruppen brauchen Strukturen für Kommunikation und Organisation, um handlungsfähig zu sein. Sie könnten Strukturen des KlimaTriebwerks mitnutzen oder übernehmen. Dadurch sparen Sie Organisations- und Verwaltungsaufwand und haben mehr Zeit für Ihre inhaltlichen Anliegen.

Für die Unterstützung des Ehrenamtes gibt es in Bielefeld bereits Angebote. Im KlimaTriebwerk wollen wir nichts neu erfinden, sondern uns stattdessen gut vernetzen. Damit wir mit allen vorhandenen Ressourcen gemeinsam möglichst weit kommen.

agsdi-camera

Öffentlichkeit herstellen

Tue Gutes und rede darüber! Das wollen wir im KlimaTriebwerk machen. Menschen und Projekte, die sich für den Klimaschutz engagieren, sollen hier ein Forum bekommen. Damit sie Vorbilder werden für andere. Und damit klar wird: Klimaschutz ist unsere gemeinsame Aufgabe. Packen wir’s an.

Organisation und Finanzierung

agsdi-binders

Klimaschutz als eine gemeinsame Aufgabe verstehen und gemeinsam angehen, das ist der Kerngedanke des KlimaTriebwerks. Hierzu ist es erforderlich, dass das KlimaTriebwerk unabhängig ist – von Einzel- oder wirtschaftlichen Interessen, Konfessionen oder Parteipolitik. Dies soll sich in der Organisationsform und der Finanzierung widerspiegeln:

Das KlimaTriebwerk soll

  • von einem breiten Netzwerk engagierter Menschen getragen werden: Von Unternehmen, gemeinnützigen Organisationen, von Gebietskörperschaften, wissenschaftlichen Einrichtungen, Einzelpersonen u.a. Ihnen soll die Möglichkeit gegeben werden, in unterschiedlicher Weise an der Arbeit des KlimaTriebwerks teilzuhaben.
  • nicht von einzelnen Akteuren abhängen und sich deshalb finanziell breit aufstellen
  • und gemeinnützig sein, damit z.B. Spendenquittungen ausgestellt werden können.

Die Gründung eines gemeinnützigen Vereins wurde vorbereitet. Weitere Finanzierungsmöglichkeiten werden derzeit geprüft.

Menschen

agsdi-house

Geschäftsstelle

Treibstoff, Vernetzungs- und Koordinierungsstelle des KlimaTriebwerks ist die Geschäftsstelle mit Sitz im Umweltamt Bielefeld. Sie ist die erste Ansprechpartnerin für alle Fragen im Zusammenhang mit dem KlimaTriebwerk.

Susanne Lübker
Diplom-Geographin

Franziska Monkenbusch
M.A. Umweltethikerin
seit November 2022 nicht mehr im Team

agsdi-gear

Aufbauteam

In das Aufbauteam für das KlimaTriebwerk bringen gut vernetzte Klimaschützer*innen aus Bielefeld und Umgebung aus ganz unterschiedlichen inhaltlichen und gesellschaftlichen Bereichen ihre Erfahrungen, Kompetenzen und Kenntnisse ein. Wichtige Entscheidungen für das KlimaTriebwerk werden hier gemeinsam getroffen. Ziel ist es, das KlimaTriebwerk als einen Motor für den kommunalen Klimaschutz in Bielefeld dauerhaft zu verankern. Die Mitglieder engagieren sich zum Teil ehrenamtlich, zum Teil im Rahmen ihrer beruflichen Tätigkeiten.

Gesa Fischer

Gesa Fischer

WissensWerkStadt, Bielefeld Marketing GmbH

Dr. Friedrich Hillbrand

Dr. Friedrich Hillbrand

Umweltausschuss IHK Ostwestfalen zu Bielefeld

Christian Kracht

Christian Kracht

Stadtwerke Bielefeld GmbH

Michael Motyka

Michael Motyka

Transition Town Bielefeld e.V

Dr. Michael Schem

Dr. Michael Schem

Transition Town Bielefeld e.V., Klimabeirat

Petra Schepsmeier

Petra Schepsmeier

BUND e.V., Kreisgruppe Bielefeld

Christopher Simon

Christopher Simon

KlimaPakt Lippe, Kreis Lippe

Bettina Willner

Bettina Willner

Verbraucherzentrale NRW e.V.

Aufbauteam PLUS

Im fortschreitenden Gründungsprozess des KlimaTriebwerks wird das Aufbauteam durch weitere Personen aus der Bielefelder Stadtgesellschaft verstärkt: Dr. Emma Davies (Fachhochschule Bielefeld) I Maik Gärner (Stud. MSc. Uni Bielefeld, assoziiertes Mitglied Scientists for Future) I Sonja Heckmann (AWO Kreisverband Bielefeld e. V.) I Martin Kaufmann (Baugenossenschaft Freie Scholle eG) I Carsten Lottner (Parents for Future) I Romy Mamerow (Parents for Future, Klimabündnis) I Kerstin Ostermann (privat) I Dr. Dr. h. c. Johannes Wildt (Forum Offene Wissenschaft, Uni Bielefeld) I Martin Wörmann (eh. Umweltamt Bielefeld) I Beate Wolff (Welthaus e. V.).

Lenkungskreis

Der Lenkungskreis setzt sich aus einigen Mitgliedern des AufbauteamPLUS zusammen, die als Kerngruppe im engen Kontakt stehen, das KlimaTriebwerk nach außen vertreten und vom AufbauteamPLUS legitimiert sind, Entscheidungen für das KlimaTriebwerk zu treffen.


agsdi-zoom

Forschungsteam

Konzeption und Aufbau des KlimaTriebwerks werden von einem interdisziplinären Forschungsteam aus dem Projekt KlimaNetze 2.0 unterstützt und forschend begleitet.